Dax erholt sich vom Rücksetzer am Freitag

Zum Wochenstart hat der Dax zugelegt und damit den deutlichen Rücksetzer vom Ende der letzten Woche wieder ausgeglichen.

Zum Wochenstart hat der Dax zugelegt und damit den deutlichen Rücksetzer vom Ende der letzten Woche wieder ausgeglichen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 17.860,8 Punkten berechnet, 0,7 Prozent über Freitagsschluss.

Papiere von Bayer setzten sich mit einem Plus von über vier Prozent bis kurz vor Handelsende an die Spitze der Kursliste, mit etwas Abstand und Zugewinnen von über zwei Prozent dahinter waren Aktien von Qiagen, Henkel, MTU und Telekom.

Unter strenger Beobachtung war auch weiter die Nvidia-Aktie, die am Freitag um zehn Prozent eingebrochen und in ihrem Gefolge die Verluste bei vielen anderen Technologieaktien ausgelöst hatte. „Wer glaubte, dass die Fantasie in Sachen Künstlicher Intelligenz dafür sorgen würde, dass Aktienkurse ewig stiegen, wurde eines Besseren belehrt“, kommentierte Konstantin Oldenburger von CMC Markets das Handelsgeschehen. „Der Markt ist in den vergangenen Monaten immer einseitiger geworden und bereinigt sich nun vor den wichtigen Quartalszahlen der Branche.“

Zur Wochenmitte dürfte es damit spannender werden, wenn vier Unternehmen der „Magnificent 7“ ihre Ergebnisse veröffentlichen: Microsoft, Google, Meta und Tesla.

Die europäische Gemeinschaftswährung war am Montagnachmittag etwas schwächer: Ein Euro kostete 1,0642 US-Dollar, ein Dollar war dementsprechend für 0,9397 Euro zu haben.



Bildquellen

  • Frankfurter Börse: DTS

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung