| Bild: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden
| Bild: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden

Bundespolizei vollstreckt am Wochenende fünf Haftbefehle

Saarbrücken (ots) – Bei mehreren Kontrollen konnte die Bundespolizei im Saarland am Wochenende insgesamt fünf Haftbefehle vollstrecken.

Bei einer Kontrolle am Freitag fiel den Beamten an der Grenze zu Frankreich der Beifahrer eines PKW mit lu-xemburgischen Kennzeichen auf. Dieser wies sich bei den Einsatzkräften mit einer rumänischen Identitätskar-te und einem rumänischen Führerschein aus. Schnell stellten diese fest, dass es sich um Fälschungen han-delt. Bei der Durchsuchung der Person konnten dann neben dem echten moldauischen Ausweis noch ge-ringe Mengen von Haschisch aufgefunden werden. Bei der Überprüfung des 46-jährigen aus Moldawien stellte sich heraus, dass dieser von der Staatsanwalt-schaft Koblenz wegen Verschaffen von falschen amt-lichen Ausweisen gesucht wird und gegen ihn eine Wiedereinreisesperre besteht. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde er nach Frankreich zurückgewie-sen. Gegen den Fahrer wird wegen der Beihilfe zum unerlaubten Grenzübertritt ermittelt.

Am Samstag, den 06. Juni 2020 wollten Beamte der Bundespolizei in der Hochstraße in Saarbrücken einen 36- jährigen Deutschen einer Kontrolle unterziehen. Beim Ansprechen der Person versuchte diese mit dem Fahrrad zu flüchten. Nach kurzer Verfolgung konnte der junge Mann gestellt und kontrolliert werden. Der Grund für seine Flucht waren wohl die drei Haftbefehle, die er bei der Staatsanwaltschaft wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz offen hatte. Bei seiner Durchsuchung wurden neben Einbruchswerkzeug noch Marihuana, Amphetamin und Haschisch aufgefunden. Die nächsten 312 Tage muss er nun in der JVA Saarbrücken verbringen.

Am Sonntag, den 07. Juni 2020 konnte dann der nächste Haftbefehl vollstreckt werden. Am Hauptbahnhof Saarbrücken stellten die Beamten einen 47- jährigen Deutschen fest. Dieser wurde von der Staats-anwaltschaft Saarbrücken mit Untersuchungshaftbefehl wegen “Schwarzfahren” gesucht. Er wurde eben-falls in die JVA Saarbrücken eingeliefert.

Quelle: Hier lesen
Original verfasst durch: Bundespolizeiinspektion Bexbach

Information:
Bei dem Text handelt es sich um eine Pressemeldung der zuständigen Polizeibehörde. Der Text wurde durch unsere Redaktion nicht bearbeitet oder verändert.



Stadtauswahl