Polizeiauto (Symbolbild)
Polizeiauto (Symbolbild)

Bundespolizei: In Frankreich keinen Aufenthaltstitel, in Deutschland mit Haftbefehl gesucht

Saarbrücken (ots) – Wegen eines fehlenden Aufenthaltstitels für Frankreich wurde ein 30- jähriger Kamerunese von der französischen Police an hiesige Dienststelle übergeben. Eine Überprüfung in den Fahndungssystemen ergab, dass die Staatsanwaltschaft Frankfurt/Main die Person mit Haftbefehl suchte. Wegen der Beschaffung von falschen amtlichen Ausweisen muss der 30- Jährige 2740 Euro zahlen oder 89 Tage hinter Gitter. Da er den haftbefreienden Betrag nicht entrichten konnte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt nach Ottweiler eingeliefert.

Quelle: Hier lesen
Original verfasst durch: Bundespolizeiinspektion Bexbach


Information:
Bei dem Text handelt es sich um eine Pressemeldung der zuständigen Polizeibehörde. Der Text wurde durch unsere Redaktion nicht bearbeitet oder verändert.

Werbung

Ähnliche Artikel

Bildquellen