Brand in Verteilerkasten in Schnellimbiss – Feuerwehrmann wird beschimpft

Am 05.03.2018 kam es gegen 18:45 Uhr zu einem Brand in einer Elektroverteilung eines Schnellimbisses in der Kaiserstraße in St. Ingbert. Der Brand konnte zügig gelöscht werden. Während des Einsatzes wurde ein Feuerwehrmann beschimpft.

Beim Eintreffen der Feuerwehrleute des Löschbezirks St. Ingbert Mitte hatten bereits alle Personen das Gebäude verlassen und qualm drang aus dem Gebäude. Unter Atemschutz erkundeten zwei Feuerwehrleute mit einer Wärmebildkamera die Räume und löschten in Folge den Brand mit einem Kohlendioxid-Löscher ab. So konnte ein Ausbreiten auf die Decke verhindert werden.

Zur Entlüftung setzten die Rettungskräfte einen Lüfter ein, der den Rauch aus dem Gebäude beförderte.

Feuerwehrmann beschimpft

Während des Einsatzes musste die Kaiserstraße für ca. 30 Minuten voll gesperrt werden. Dies war offenbar nicht zur Zufriedenheit eines Autofahrers, der einen der Rettungskräfte als „Arschloch“ tituliert hat.

Der Einsatz dauerte ca. 45 Minuten. Die Feuerwehr St. Ingbert war mit 16 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen im Einsatz. Außerdem waren Rettungsdienst und Polizei ebenfalls mit drei Kräften vor Ort.

Weitere Artikel

X
Regio-Journal

Kostenfrei
Ansehen