Werbung

Home » Aus der Region » Saarpfalz-Kreis » St. Ingbert » Bekannter meldet Verschwinden einer Bürgerin: Polizei findet Drogen
Cannabis
Cannabis getrocknet (Symbolbild)

Bekannter meldet Verschwinden einer Bürgerin: Polizei findet Drogen

Am heutigen Samstag meldete sich ein besorgter St. Ingberter Bürger bei der Polizei. Er äußerte die Vermutung, dass seine Bekannte in ihrer Wohnung festgehalten werden könnte, da er sie seit Tagen nicht mehr gesehen habe. Die Polizei fuhr zur Wohnung und trifft die junge Frau dort an – und noch etwas anderes.

Bekannte verschwunden – oder auch nicht

Gegen 12:40 Uhr meldete sich, so die Pressemeldung der PI St. Ingbert, der besorgte Bürger bei der Polizei. Die Beamten fuhren zur Wohnung der Bekannten in der Kaiserstraße.

Dort trafen sie die 23jährige Bekannte zusammen mit fünf Freunden an.

Die Polizei St. Ingbert weiter:

„Da in der Wohnung extremer Cannabis-Geruch vernommen werden konnte und zahlreiche Betäubungsmittel und Konsumutensilien auf dem Tisch lagen, wurde die Wohnung im Verlauf des Einsatzes durchsucht. In der Wohnung wurden mehrere Tütchen mit Marihuana und Amphetamin aufgefunden. Zudem konnte eine Indoor-Cannabis-Plantage (insgesamt 5x Cannabis-Pflanzen, Größe: 20-40 cm) sichergestellt werden.“

Nach Angaben der Polizei wurden drei Strafverfahren u.a. wegen illegalem Anbau und Verdacht des Handels mit Cannabis, sowie illegalen Besitzes von Cannabis und Amphetamin eingeleitet.

Bildquellen: