Visualisierung der Bahnhofsstraße
Visualisierung der Bahnhofstraße, Bild: Landeshauptstadt Saarbrücken
Werbung

Bauarbeiten in der Bahnhofstraße gehen weiter

Ab Montag, 19. Februar gehen die Arbeiten in der Saarbrücker Bahnhofstraße zwischen Viktoria- und Dudweilerstraßer weiter und sollen bis zum Herbst abgeschlossen sein. In insgesamt fünf weiteren Bauabschnitten soll die Bahnhofsstraße saniert, ausgebessert und verschönert werden.

So stehen in diesem Jahr z.B. noch Arbeiten an den Fahrtrassen sowie der Mittelzone an. So soll die geplante Kassettierung aus grauem Farbasphalt und rosa Granitpflaster vervollständigt werden.

Auch das bereits im letzten Jahr begonnene Verlegen von hochwertig beschichteten Betonsteinplatten wird fortgesetzt.

In den geschaffenen Aufenthaltszonen im Bereich der Baumquartiere werden neue Bänke und Müllkörbe aufgestellt. Dabei bleiben die gesponserten Bänke, Pflanzinseln sowie Spielgeräte erhalten, werden ergänzt und erneuert, sofern notwendig.

Der Rosa Tupin unter den Kolonaden bleibt erhalten und wo es nötig ist saniert, sodass die Stolpergefahr beseitigt wird.

Zusätzlich wird ein sogenanntes „taktiles Leitsystem“ in die bestehenden Platten eingefräst. Hierbei handelt es sich um System, dass blinden oder hochgradig sehbehinderten Menschen die Orientierung erleichtert.

Weitere Informationen

Das bestehende Baustellenmanagement der Gesellschaft für Innovation und Unternehmensförderung mbH (GIU) begleitet auch weiterhin die Sanierungsarbeiten und informiert kontinuierlich darüber. Detaillierte Informationen zum Bauablauf und den einzelnen Baufeldern sind unter www.sb-schafft.de unter dem Baustellencode T95 abrufbar.

Werbung

Stadtauswahl