Der Blick ins Krankenzimmer
Der Blick ins Krankenzimmer

Barmer: Überdurchschnittlich hoher Krankenstand im Saarpfalz-Kreis

Im Saarpfalz-Kreis waren 2017 mehr Krankmeldungen zu verzeichnen als im Landesdurchschnitt. Dies ergibt sich aus dem Gesundheitsreport der BARMER.

So meldete sich im Saarpfalz-Kreis im Durchschnitt jeder 1,3 Mal arbeitsunfähig.

Rechnerisch bedeutet dies, dass jeder Beschäftigte 20,8 Tage arbeitsunfähig war.

Werbung

Im Saarpfalz-Kreis lag der Krankenstand bei 5,7 Prozent.

Die häufigsten Gründe für die Arbeitsunfähigkeit waren:

  • 4,7 Tage – Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems
  • 4,2 Tage – Psychische Störungen
  • 2,8 Tage – Atemwegserkrankungen
  • 2,2 Tage – Verletzungen

Für den Gesundheitsreport wurden die Daten von 53.000 saarländischen Erwerbspersonen ausgewertet. Das sind 13,3 Prozent aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Saarland.

Bildquellen:

Stadtauswahl

X
X