Aus dem Sulzbacher Ringbus wird: ´s Busje

Seit nun mehr als zwei Monaten verfügt die Stadt Sulzbach über einen Ringbus. Dieser fährt sechsmal täglich, je dreimal vormittags und dreimal nachmittags durch Sulzbach. Seitdem befindet sich die Stadt auf der Suche nach einem Namen. Dieser steht nun fest: Zukünftig heißt er einfach ´s Busje.

Insgesamt 31 Haltestellen fährt das „Busje“ innerhalb der Sulzbacher Stadtteile an. Seniorinnen und Senioren ab 60 Jahren sowie Menschen mit Behinderung können kostenlos fahren.

Für Erwachsene unter 60 Jahren kostet die komplette „Wabe“ 2,40 €, Kinder zahlen 1,80 Euro. So kann an jeder Haltestelle Ein- oder ausgestiegen werden.

Nach Angabe von Robert Wobido, Geschäftsführer des Brefelder Busunternehmens wird das Angebot bereits sehr gut angenommen. Dies wird auch durch Iris Bradl, der Pflegedienstleiterin des AWO Seniorenzentrums in Sulzbach bestätigt.

„Unsere Bewohnerinnen und Bewohner nutzen den Bus regelmäßig!“.

Iris Bradl, Pflegedienstleiterin AWO Seniorenzentrums in Sulzbach

Einzig der Name fehlte bisher. Bis ende Dezember gingen nach Angaben der Stadtverwaltung 84 Vorschläge ein, vier stammten von Kindern.

Dabei reichten die Namenskreationen von Salzi über den Salinen Express bis hin zum Sulzroller, Vopelini oder Sulzbacher Scheese. Auch der „Sulzerbus“ soll als Vorschlag eingereicht worden sein.

Die Jury, bestehend aus je einem Mitglied der im Rat vertretenen Fraktionen entschied sich letzten Endes für „´s Busje“.

Bei den Kindervorschlägen fiel die Wahl auf den „Sulzi go“.

Der Fahrplan “vom Busje” zum Ausdrucken:

Weitere Artikel