Aktuelles von der Spvgg Quierschied 2
Aktuelles von der Spvgg Quierschied 2

Auf dem Boden der Tatsachen angekommen

Der dritte Spieltag der Landesliga Süd hatte eine schmerzhafte Niederlage für unsere zweite Mannschaft im Gepäck. Im Heimspiel gegen den SC Bliesransbach wollte man eigentlich wieder Punkten und an die gute Leistung der Vorwoche anknüpfen.

Dies gelang in den ersten 20 Minuten auch hervorragend. Der momentan sich in Topform befindliche Markus Woll hatte in der 2. und 5. Spielminute direkt zwei gute Einschussmöglichkeiten, die jedoch nicht im Tor landeten. In der neunten Minute machte er es besser und erzielte aus spitzen Winkel das 1:0. Die Gäste waren wohl etwas überrumpelt und nach 20 Minuten erzielte wieder Woll nach Hereingäbe von Kai Seewald das verdiente 2:0. Nur zwei Minuten später hatte der SC Bliesransbach ihre erste Chance im Spiel und konnte aus klarer Abseitsposition den Anschlusstreffer erzielen. Dies war ein Knackpunkt im Spiel, den Bliesransbach für sich ausnutzte. Fabian Wiest zeichnete sich des Öfteren mit starken Paraden aus. Allerdings war er in der 35. Minute beim Ausgleich machtlos, genauso wie bei der Führung der Gäste durch einen Foulelfmeter. Bis zur Halbzeit war man etwas von der Rolle. Trotzdem konnte man zu dem psychologisch guten Zeitpunkt kurz vor der Halbzeit das 3:3 durch Sascha Scheid erzielen.

Für den zweiten Durchgang hatte man sich viel vorgenommen. Denn trotz der schlechten Endphase der ersten Halbzeit hatte man immer das Gefühl zurückkommen zu können. Doch diese Hoffnungen wurden in der 53. Minute wieder nach einem Foulelfmeter gedämpft (3:4). Man konnte sich in der Folge nicht mehr die notwendigen Chancen herausspielen. Vielmehr war Bliesransbach gefährlicher. So war es wieder Fabi Wiest und das Aluminium das uns rettete. In der 74. und 81. Minute konnte der Gast verdient auf 3:6 erhöhen. Hendrik Grätz konnte noch auf 4:6 verkürzen (82.), dies war aber nur Ergebniskosmetik.

Der SC Bliesransbach, mit dem man sich eigentlich auf Augenhöhe sah, zeigte der „Zwädd“ ihre aktuelle Abwehrschwäche auf. Nach den guten ersten 20 Minuten reichte ein Gegentor, um ins Wanken zu geraten. Gegen solche Gegner muss vor allem zu Hause gepunktet werden. Nun heißt es unter der Woche weiter hart zu arbeiten und am Sonntag beim FV Püttlingen einen Sieg einzufahren. Denn dieser Gegner sollte, wenn nicht sogar muss man hinter sich lassen in der Tabelle.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von der Spvgg Quierschied: Jan-Erik Schlicker

Bildquellen:

Stadtauswahl

X
X