| Bild: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden
| Bild: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden

Alleinbeteiligter Motorradfahrer verletzt sich nicht unerheblich

Schöneberg, VG Langenlonsheim-Stromberg (ots) – Am 27.06.2020 befährt gegen 10:04 Uhr ein 57-jähriger Motorradfahrer aus dem Kreis Bad Kreuznach die K45 aus Richtung Neupfalz kommend in Richtung Schöneberg. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in Zusammenhang mit der regennassen Fahrbahn verliert er in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, prallt gegen die Leitplanke und bleibt erst nach ca. 50 Metern Rutschen über die Fahrbahn liegen. Nach erfolgter Erstversorgung des Rettungsdienstes wird der nicht lebensbedrohlich Verletzte mit einer offenen Unterschenkelfraktur und multiplen Prellungen im Bereich des Oberkörpers durch einen Rettungshubschrauber in ein geeignetes Krankenhaus transportiert. Andere Verkehrsteilnehmer kommen nicht zu Schaden.

Den Motorradfahrer erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Die Polizei Bad Kreuznach wünscht dem Verkehrsunfallbeteiligten eine schnelle Genesung, mahnt aus diesem Anlass jedoch zur Vorsicht bei der aktuellen Wetterlage. Plötzlich eintretende Regen- oder Hagelschauer können den Fahrbahnbelag zu einer rutschigen Angelegenheit machen, die nicht nur Zweiradfahrer in brenzlige Situationen bringen kann. Der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog erwartet u.a. in solchen Fällen von den Fahrzeugführern die entsprechende Anpassung ihres Fahrverhaltens, insbesondere der gefahrenen Geschwindigkeit.

Quelle: Hier lesen
Original verfasst durch: Polizeidirektion Bad Kreuznach

Information:
Bei dem Text handelt es sich um eine Pressemeldung der Polizeidirektion Bad Kreuznach. Der Text wurde durch unsere Redaktion nicht bearbeitet oder verändert.



Stadtauswahl