Aktuelles von der 1. Mannschaft der Spvgg Quierschied
Aktuelles von der 1. Mannschaft der Spvgg Quierschied

Ärgerliche Heimniederlage gegen Jägersburg

Am 23. Spieltag der Saarlandliga ging es für unsere 1. Mannschaft gegen den Oberliga-Absteiger FSV Jägersburg. Die Gäste aus dem Homburger Stadtteil kamen als beste Offensive der Liga ans Franzenhaus.

Noch keine Minute war gespielt, da ging Quierschied bereits in Führung: Mirko Vogel im Kasten des FSV patzte bei der Spieleröffnung, Lukas Mittermüller war aufmerksam und traf zum 1:0. Die Hausherren blieben auch danach überraschend gefährlicher. So köpfte Johannes Reichrath in der 4. Minute knapp über das FSV Tor, danach setze Lars Kaula einen Schuss drüber (16.).

In der 19. Minute Schrecksekunde: Fabian Gessner (stand bereits Mittwoch im Tor) kam aus dem Tor geeilt und stoppte einen Gegenspieler unsanft. Die Gäste wollten dabei einen Strafstoß zugesprochen bekommen. Die Folge war jedoch ein Freistoß aus 17 Metern, da Schiri Tobias Ewerhardy das Foul außerhalb sah. Zugegeben eine heikle Szene. Der anschließende Freistoß wurde von der Mauer abgewehrt.

Jägersburg erhöhte jetzt den Druck und drückte Quierschied tief in die eigene Hälfte. In der 24. Minute schoss Jägersburg zweimal aus gefährlicher Position auf das Tor, zweimal klärte Samuel Ikas aber mit beherzten Einsatz überragend. In der 30. Minute kam FSV Akteur Lukas Schmitz zu einem Abschluss über halbrechts, doch sein Schuss ging drüber.

Quierschied bekam immer wieder Konterchancen, doch die aussichtsreichen Situationen wurden nicht sauber genug zu Ende gespielt. Mit dem knappen 1:0 Vorsprung für die Heimelf wurden die Seiten gewechselt.

Zu Beginn der 2. Halbzeit gab es die erste große Chance auf das 2:0. Lukas Grünbeck flankte von rechts. Julian Fernsner kam zum Kopfball, diesen setzte er schön am zweiten Pfosten stehend ins lange Eck. Doch der Ball landete an der Latte. Kurz darauf auch ein Treffer ans Aluminium von unseren Gästen: Alexander Schmieden traf per Freistoß an die Unterkante der Latte. Jägersburg wurde immer stärker, jedoch spielte sich vieles um den Strafraum ab – klare Torchancen blieben Mangelware. Zudem bekam der spielstarke FSV jede Menge Eckbälle zugesprochen, die Quierschied aber zu verteidigen wusste.

Nach 65. Minuten dann die Riesen-Chance auf den zweiten Spvgg-Treffer: Lars Kaula steuerte in einer 2 gegen 1 Situation mit dem Ball auf das Tor zu. Er entschied sich querzulegen anstatt abzuschließen, doch sein Pass war für den mitlaufenden Fernsner zu ungenau, sodass die große Gelegenheit verpuffte. Ein paar Minuten später scheiterte Fernsner mit einem Freistoß am stark reagierenden Torhüter Mirko Vogel. Wer solche Chancen liegen lässt, wird meistens bestraft. Und genau so kam es: In der 75. Minute traf Jägersburg nach einer Ecke von rechts durch Schmieden zum 1:1.

Jägersburg wollte jetzt unbedingt den Sieg, während Quierschied irgendwie über die Runden kommen wollte. In der 80. Minute hatte der eingewechselte Niklas Holzweißig das 1:2 auf dem Kopf, vergab aber knapp. In der 88. Minute klingelte es dann aber doch noch im Quierschieder Kasten. Jägersburg traf wiederum nach einem Eckstoß. Julian Fricker kam dabei zu frei zum Kopfball und setzte diesen in die Maschen. Das muss kurz vor Schluss besser verteidigt werden. Quierschied warf noch einmal alles nach vorne und hatte in der dritten Minute der Nachspielzeit die große Chance auf den Ausgleich. Doch Lars Kaula und Sascha Schaum standen sich gegenseitig im Weg, der Ball trudelte aus kurzer Distanz Zentimeter am FSV-Kasten vorbei. Dann war Feierabend.

Quierschied belohnte sich leider nicht für einen kämpferisch starken Einsatz und stand am Ende somit mit leeren Händen da. Jägersburg gewann aufgrund des hohen Aufwands nicht unverdient, wenn auch etwas glücklich. Am kommenden Samstag wartet mit Brebach das nächste Spitzenteam auf die Wambe, wo unser Team erneut alles geben muss, um eventuell eine Topmannschaft ärgern zu können.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg. Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Info

 



Stadtauswahl