Nachrichten vom 1. FC Saarbrücken | Bild: Regio-Journal
Nachrichten vom 1. FC Saarbrücken | Bild: Regio-Journal

Abreibung für den TuS Koblenz

Der 1. FC Saarbrücken hat sein letztes Spiel vor der Winterpause im Hermann-Neuberger Stadion mit 7:0 gegen Tabellenschlusslicht TuS RW Koblenz gewonnen. Die Mannschaft von Interimstrainer Marcus Mann zerlegte die Gäste innerhalb dreißig Minuten und überwintert als Tabellenführer.

Der 1. FC Saarbrücken hat sein letztes Spiel vor der Winterpause im Hermann-Neuberger Stadion mit 7:0 gegen Tabellenschlusslicht TuS RW Koblenz gewonnen. Die Mannschaft von Interimstrainer Marcus Mann zerlegte die Gäste innerhalb dreißig Minuten und überwintert als Tabellenführer.

„Spiel eins“ nach dem durchaus überraschenden Rauswurf von Cheftrainer Dirk Lottner darf als Ausrufezeichen an die Liga gewertet werden.

Nach elf Minuten eröffnete Sebastian Jacob den Torreigen. Es folgten weitere Tore durch Mendler (15.), Perdedaj (25., 30., 35.). In der 27. Minute traf erneut Jacob.

Somit benötigte der Branchenprimus lediglich 25 Minuten, um den Gästen sechs Tore einzuschenken.

Nach der Pause ließen es die Hausherren ruhiger angehen. Lediglich Sebastian Jacob legte in der 77. Minute seinen dritten Treffer zum 7:0 nach.

Als Tabellenführer in die Winterpause

Die Blau-Schwarzen überwintern damit an der Tabellenspitze. Elversberg kann morgen wieder auf zwei Zähler herankommen, sofern sie ihr Auswärtsspiel in Freiburg gewinnen. Elversberg verlor mit 2:0 in Ulm und konnte nicht auf Tuchfühlung bleiben.

Die Partie zwischen Bayern Alzenau und Steinbach Haiger wurde abgesagt.

Für den FCS geht es – dann vermutlich mit neuem Trainer am 5. Februar im DFB-Pokal Achtelfinale gegen Karlsruhe weiter. Den Ligabetrieb nimmt Saarbrücken wieder am 22. Februar beim FSV Frankfurt auf.

Verwendete Quellen: