Polizeiauto (Symbolbild)
| Bild: Polizeiinspektion Kirchheimbolanden

32-Jähriger aus Dudweiler wegen Verdachts der sexuellen Nötigung verhaftet/Ermittler vermuten weitere Opfer und bitten mögliche Zeugen, sich zu melden

Saarbrücken/Dudweiler (ots) – Am heutigen Vormittag (27.05.2020) nahmen Ermittler des Landespolizeipräsidiums (Dezernat Straftaten gegen das Leben und die sexuelle Selbstbestimmung) einen 32-Jährigen in seiner Wohnung in Dudweiler aufgrund eines Haftbefehls fest.

Der Mann steht im Verdacht, im März und Mai dieses Jahres zwei Frauen in Dudweiler sexuell genötigt zu haben, indem er sie in der Öffentlichkeit verfolgte und schließlich überfallartig unsittlich an verschiedenen Körperstellen anfasste. Danach ergriff er jeweils die Flucht.

Zeugenaussagen und Spuren führten zu der Person des heute Festgenommenen. Nach Verkündung des Haftbefehls beim Amtsgericht Saarbrücken wurde der Mann in die JVA Saarbrücken gebracht.

Die Ermittler vermuten, dass es weitere Vorfälle und damit auch Opfer desselben Mannes gegeben haben könnte. Mögliche Betroffene oder Zeugen werden gebeten, sich an den Kriminaldauerdienst (Tel. 0681 962-2133), die örtlich zuständige Polizeiinspektion Sulzbach (Tel. 06897 9330) oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Hier lesen
Original verfasst durch: Landespolizeipräsidium Saarland

Information:
Bei dem Text handelt es sich um eine Pressemeldung der zuständigen Polizeibehörde. Der Text wurde durch unsere Redaktion nicht bearbeitet oder verändert.



Stadtauswahl