Werbung
Toyota Red Deal

2000 Kilometer für den guten Zweck – 16. Ruhbachtallauf

Ideale Bedingungen herrschten beim 16. Ruhbachtallauf am Sonntagmorgen Die Organisatoren hatten wieder eine drei Kilometer lange Rundstrecke durch das schöne Ruhbachtal ausgeschildert. Jeder konnte so viele Runden drehen, wie er wollte.

Wir wollen heute wieder 1000 Kilometer zusammenbekommen“, hatten Hans-Werner Jäkel und Michael Henrichs, beide organisieren von Anfang an das Spektakel, vor dem Start als Ziel ausgegeben. Der verzögerte sich um ein paar Minuten, weil der Andrang der Läuferinnen und Läufer sehr groß war.

Als Michael Henrichs und Hans-Werner Jäkel den Startschuss gaben, machten sich rund 200 Teilnehmer auf die Strecke. In diesem Jahr liefen alle für Thomas Langguth. „Mit dem Erlös aus dem Lauf wollen wir seiner Familie finanziell unter die Arme greifen“, erklärte Henrichs. Am Ende hatten alle Starter zusammen fast 700 Runden gelaufen und mit 2070 Kilometer die anvisierten 1000 weit übertroffen.

Bevor sich kurz nach 10 Uhr die Großen auf den Weg zur ihren Drei-Kilometer-Runden machten, gab es noch den Bambini-Lauf. Etwa 30 Kids stürmten nach dem Startschuss durch Michael Henrichs, angefeuert von Mamas und Papas, Omas und Opas, über den Schnappacher Rasenplatz. Zur Belohnung gab es anschließend was zu trinken, Medaillen und T-Shirts.

Bürgermeister Michael Adam überreichte den Mädels und Buben ihre Preise. Nach einer ersten Zwischenrechnung war Michael Henrichs sicher: „Wir haben bestimmt wieder mehr als 2000 Euro zusammenbekommen.