Werbung

14 Verletzte bei DFB Pokal zwischen FCS und 1. FC Köln

Saarbrücken. Nach dem DFB-Pokalspiel des 1. FC Saarbrücken gegen den 1.FC Köln am Dienstag letzter Woche (29.10.2019) im Völklinger Herrmann-Neuberger-Stadion registrierte die Polizei im Nachgang bisher 14 verletzte Stadionbesucher.

Saarbrücken. Nach dem DFB-Pokalspiel des 1. FC Saarbrücken gegen den 1.FC Köln am Dienstag letzter Woche (29.10.2019) im Völklinger Herrmann-Neuberger-Stadion registrierte die Polizei im Nachgang bisher 14 verletzte Stadionbesucher.

Mehrere Personen zogen sich beim Besteigen der Stadionzäune teils schwere Handverletzungen zu.

Zwei Fans des 1. FC Saarbrücken, bei denen es sich um einen 20-jährigen Mann aus Völklingen und ein 16-jähriges Mädchen aus Riegelsberg handelt, atmeten den Rauch von abbrennenden pyrotechnischen Gegenständen ein und erlitten eine Rauchgasintoxikation.

Beide mussten im Stadion notärztlich versorgt werden. Die Polizei hat aus diesem Grund, in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Saarbrücken, Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen Unbekannt eingeleitet.

Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem bzw. den Tätern, die die Pyrotechnik abgebrannt haben, sich während der allgemeinen Dienstzeit (08:00 – 16:00 Uhr) unter den Telefonnummern 0681/962-1131 bis 1138 mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Außerhalb dieser Zeit können Hinweise auch bei der Führungs- und Lagezentrale der Polizei unter der Telefonnummer 0681 / 9625633 gegeben werden.

Sollte es noch weitere Geschädigte/Verletzte gegeben haben, die hier noch nicht bekannt sind, sollten diese sich ebenfalls melden.

Information


Bei dem Text handelt es sich um eine Pressemeldung der zuständigen Polizeibehörde. Der Text wurde durch unsere Redaktion nicht bearbeitet oder verändert.

Werbung